Freie Demokraten würdigen Tag des Grundgesetzes in Zeuthen

von: Rico Kerstan

Anlässlich des 67. Jahrestages der Verkündung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland durch den Parlamentarischen Rat hat der FDP-Kreisverband Dahme-Spreewald am 23. Mai 2016 im Kulturzentrum Zeuthen eine Festveranstaltung durchgeführt.

Vor den mehr als 30 Gästen erläuterte FDP-Bundesvorstandsmitglied Linda Teuteberg die Bedeutung des Grundgesetzes für den demokratischen Rechtsstaat und würdigte den Erfolg der deutschen Verfassung als kulturelle Errungenschaft. Sie betonte, dass vor allem der Parteiendemokratie im deutschen Parlamentarismus eine besondere Bedeutung zukommt.

FDP-Kreistagsmitglied Karl Uwe Fuchs verwies in seinem Redebeitrag auf die zahlreichen liberalen Inhalte des Grundgesetzes, die vor allem auf das Wirken von Theodor Heuss, dem späteren ersten Bundespräsidenten, zurückzuführen sind.

Anschließend folgte eine lebhafte Diskussion über die heutige Bedeutung des Grundgesetzes, bei der eine Vielzahl an Themen – angefangen bei der Direktwahl des Bundespräsidenten über die Notwendigkeit der Aufnahme des Bargeldes in den Schutzkatalog des Grundgesetzes bis hin zum Für und Wider des Föderalismus – angesprochen wurden. Die Anwesenden waren sich im Ergebnis einig, dass die Bundeskanzlerin den Bürgern ihre eigene Politik besser erklären muss, da in Zeiten der Großen Koalition der öffentliche Diskurs zwischen den Parteien zu kurz kommt.

Bevor die Freien Demokraten ihre Gäste zu einem Sektempfang einluden, gab FDP-Kreisvorsitzender Rico Kerstan den Startschuss für eine bundesweite Kampagne des Kreisverbandes Dahme-Spreewald. Unter dem Motto „Ist dieses Land in einer guten Verfassung?“ sind alle Nutzer von Facebook zu einem Fotowettbewerb aufgerufen. Dafür muss ein „Flaggie“ – also ein Selfie mit der deutschen Flagge in den Farben schwarz-rot-gold – zusammen mit einem kurzen Kommentar auf der Facebook-Seite des Kreisverbandes gepostet werden. Alternativ kann das Foto samt Statement zur Verfassung unseres Landes per E-Mail an flaggie@fdp-lds.de gesendet werden. Die Teilnahme ist bis zum 3. Oktober 2016 möglich. Als Preis winkt ein politisch-kultureller Aufenthalt in der Bundesstadt Bonn. Nähere Informationen hierzu sind auch auf der www.fdp-lds.de zu finden.

Linda Teuteberg (3. v. l.), Karl Uwe Fuchs (2. v. l) und der promovierte Politikwissenschaftler Dr. von Platen (r.) diskutierten mit den Anwesenden u. a. das Verhältnis des Grundgesetzes zur EU. FDP-Kreischef Rico Kerstan (l.) moderierte die Veranstaltung

Zurück